Wie fange ich mit dem Traden an?

Meiner Meinung nach kann jeder mit der richtigen Einstellung, dem passenden Basiswissen und einem Startkapital von ca. 400,-€, als privater Trader Geld verdienen. Natürlich kann man mit solch einem „kleinen“ Kapital nicht gleich große Sprünge erwarten.

Tip: Lesen Sie dazu den Artikel: Wieviel Geld kann man mit Traden verdienen ?

Voraussetzungen

Grundsätzlich müssen paar Voraussetzungen erfüllt sein um mit dem Traden beginnen zu können. Dazu gehört ein Computer mit Internetzugang, ein Depot bei einem Online-Broker und ein „kleines“ Startkapital in Höhe von 400,-€.

In den nächsten Abschnitten habe ich für den Trading-Anfänger die nötigen Basisinformationen mit zahlreichen Tipps zusammengestellt, um  effizient mit dem Trading beginnen zu können.

Trading für Dummies – Buchempfehlung

Das nebenstehende Buch Trading für Dummies von Karin Roller hat mir sehr geholfen einen Überblick über das Thema Trading und Börse zu bekommen.

Für jemanden wie mich, der ohne Vorkenntnisse sich für das Trading interessiert hat, zählt dieses Buch zu einer sinnvollen Investition, die ich heute noch als Nachschlagewerk für die Technische Analyse nutze.

Erhältlich hier auf Amazon (Anzeige)…

Trading-PC

Für den Einstieg in das Trading benötigt man keine besondere Computer-Ausstattung. Ein aktuelles Notebook bzw. PC mit Internet-Anschluss genügt um bei einem Online-Broker zu traden.

Wer mit fortgeschrittenem Wissen, hauptberuflich mit Trading sein Geld verdienen möchte benötigt z.B. für das Daytrading oder Hochfrequenztrading eine schnelle Trading-Workstation mit Multimonitorunterstützung.

Tip: Für den Anfang, wollen wir mit Trading Geld verdienen und nicht ausgeben. Deshalb rate ich dem Einsteiger vom Kauf spezieller Computer ab.



Werbung

Online Broker

Den Zugang zur Börse erreichen wir über das Onlineportal eines Brokers. Onlinebanken, wie z.B. die Ing-Diba und die Comdirect Bank bieten zusätzlich zum Onlinebanking auch die Dienste eines Onlinebrokers an, um Aktien und andere Wertpapiere zu handeln.

Tip: Ich selbst habe mein erstes Depot bei der Comdirect-Bank eröffnet, da sie von den Konditionen am Besten zu meinen Anforderungen passt. 

In dem folgenden Trading-Tipp zeige ich Ihnen die wichtigsten Aspekte auf, die man bei der Wahl seines Online-Brokers beachten sollte. Lesen Sie hierzu: #Trading-Tipp_1.1 – Die Wahl des Online-Brokers…

Startkapital

Die Höhe des Startkapitals um seine ersten Aktien zu kaufen, ist Abhängig von dem Kurs und der gewünschten Stückzahl. Damals im Dez. 2017, konnte ich 100 Steinhoff Aktien für 0,51€, als 51€ zuzüglich Ordergebühren kaufen. (Im Schnitt betrugen die Gebühren für An- und Verkauf ca. 12,-€, dies ist jedoch von verschiedenen Faktoren abhängig).

Allerdings ist der Kauf einer sogenannten Penny-Stock-Aktie und abwarten das der Kurs steigt, nicht wirklich das was ein Trader tun sollte.

Ich würde Aktien zu einem Kurspreis zwischen 10€ und 20€ suchen und davon 15-20 Stück kaufen um diese mit mindestens 1€ Gewinn zu verkaufen. Abzüglich der Gebühren verdienen wir so ca. 8,-€. Daraus ergibt sich ein Startkapital für das Traden mit Aktien von mindestens 200€-400€.

Tip: Sie müssen genau kalkulieren, welche Aktien Sie sich leisten können, welches Potential diese haben und mit welcher Strategie Sie diese Aktie traden. Wie das geht, beschreibe ich in der Artikelserie: Trading lernen…

Trading-Fehler vermeiden

Beim Trading geht es weniger darum alles richtig zu machen, sondern eher darum weniger falsch zu machen. Trading ist kein Glücksspiel, sondern die Investition von Kapital mit dem Ziel eine Rendite zu erreichen unter Berücksichtigung eines kalkulierbaren Risikos.

Tip: Typische Fehler gehören zu der Erfahrung, die jeder Trade sammeln muss, doch sollten Sie es vermeiden dafür viel Geld zu bezahlen. Die häufigsten Trading-Fehler sammel ich hier im Beitrag…

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.